Monday, November 30, 2009

EthnoArt

Herzlich willkommen zur Ausstellung mit dem Titel EthnoArt im Berlin City Center (BCC). Was ist unter EthnoArt zu verstehen?
Nun, in Second Life wird Kunst angeboten. Viele Anbieter sind Künstler im Real Life, fotografieren ihre Werke und ziehen die Textur dann auf ein Prim.
Dann gibt es Künstler, die nur in Second Life arbeiten und hier mit Hilfe von Scripten eine ganz neue Art von Kunst erschaffen. Ferner gibt es noch solche, die eine Mischung aus beidem herstellen. Das ist, etwas pauschalisierend zusammengefasst das, was einen an Kunst in SL erwartet.
Wenn man in Second Life auf Reisen ist, so gelangt man zu Orten, deren Gestalter sich zum Ziel gesetzt haben, verschiedene Kulturen aus der Real World in Second Life nachempfindbar darzustellen. Es gibt Märkte, kleine Shops, in denen man Kunsthandwerk aus diesen Kulturen kaufen kann und es gibt auch Künstler, die mit charakteristischen Mitteln für eine spezifische Kultur typische Kunstobjekte schaffen oder die bestimmte Riten und Alltagsszenen, die für die Kultur typisch sind, auf ihren Graphiken oder Fotos abbilden. Nicht immer, aber manchmal sind es anonyme Künstler, da der Begriff des ausgebildeten Berufskünstlers in ihrer Kultur nicht ausgeprägt ist. Natürlich sind die Grenzen hier oft fließend.
Asmita Duranjaya hat auf ihren Reisen durch den Grid von Second Life diese Art von Kunst gesammelt und möchte sie nun in einer kleinen Zusatzausstellung im BCC vorstellen, um den Reichtum und farbige Fülle dieser Kunst zu zeigen. Gleichzeitig gibt sie eine Liste mit Reiseadressen weiter zu Orten, an denen sie diese Kunstwerke gefunden hat. Es soll ein Beitrag sein zu Toleranz und zum Verständnis kultureller Vielfalt auf unserem Planeten.
Es gibt ergänzend 4 verschiedene Radio-Kanäle mit afrikanischer, indianischer, persischer und indischer Musik, die man mit einem Winamp-Player genießen kann und interaktive Experimente als BauchtänzerIn, Flaschengeist oder mit einer afrikanischen Trommel.
Viel Spaß und schöne Erfahrungen mit EthnoArt!

Welcome to the exhibition EthnoArt in the Berlin City Center (BCC).
What is the meaning of the term EthnoArt?
Well, we can see art in Second Life. Many artists are also artists in Real Life, take a photo of their work and pull the texture on a prim for presentation in SL. Then you can find artists, who work only in Second Life and create a completely new type of art with the help of scripting. Further there are artists, who offer a mixture of both. That is shortly concluded, what you can see as art in Second Life.
If you travel around the grid, you will come into areas, whose creators have the target to present different cultures of RL immersively in SL. You will find small markets and shops, where you can buy craftwork from these cultures and there are also artists, who try to represent their culture with typical artistic techniques and create specific artwork or they paint or take photos of scenes and rites from the daily life typical for their culture. Often these artists are anonymous, because the term of being a professional is not known in their culture. The boundaries are fluid of course.
Asmita Duranjaya has collected this type of art during her journeys through the grid and wants to present them now in a small exhibition in the BCC, to show the richness of the colours and forms. At the same time she offers a list of the places of finding. It is a contribution for tolerance and understanding of the cultural diversity on our planet.
There are 4 radio-channels with African, Native American, Persian and Indian music, which you can use with a winamp-player; you can interact in fun activities like belly dancing or as a bottle-spirit or in playing an African drum.
Enjoy the exhibition and good luck in discovering new places of EthnoArt!
Giridevi

Left side of the gallery:
African and Native American Art
- Tanzanian Watercolors
- Hip mask - Benin - Nigeria - 16th century - ivory
- Ongere - We Need Food
- 999 NA Bushman Starlight Trail
- Frog Dance

Right side of the gallery:
MiddleEast and Asian Art
- Persian Rug: Royal Hunt
- Bhaishajyaguru The Medicine Buddha, Tibetan Thangka
- A divine musical concert at Vrindavan - Indian Silk-Picture
- Hiroshige II Muro-No-Tsu Painting - Japanese Woodcut

No comments:

Virtuelle Welten